Körperpsychotherpie

Körperpsychotherapie

 

Ich arbeite sehr gerne mit Methoden der Biodynamischen Psychotherapie, sowie mit Focusing und Traumatherapie. Auch ist mir die Psychosomatik (der Zusammenhang von Reaktionsmustern und Denkweisen und ihren körperlichen Auswirkungen) schon immer ein besonders wichtiges und wertvolles Instrument.

Die Biodynamik geht davon aus, dass nicht ausgelebte Impulse und unterdrückte Emotionen als Muskelverspannungen und Gewebeverschlackung im Körper gespeichert werden. Wir sind jedoch in der Lage, diese Spannungen auch wieder zu lösen und die damit verbundenen emotionalen Inhalte zu integrieren. Ein wichtiges Hilfsmittel ist hierbei die unmittelbare Arbeit an und mit dem Körper.


Gerne begleite ich Sie dabei, körperliche und gedankliche Haltungen sowie deren Zusammenspiel wahrzunehmen, Ihre Impulse zu erforschen, Ihre Bewegungsmuster bewusster zu erspüren, vielleicht neue, angenehmere, auszuprobieren. 
Immer wieder lade ich Sie ein, sich von einschränkenden Atemmustern zu befreien, wobei der Zugang zu tieferen Schichten Ihrer Persönlichkeit ermöglicht wird.


Der Umgang mit Ihren Bedürfnissen, mit Nähe und Distanz, mit Berührung, mit Loslassen und Hingeben, aber auch damit, sich abzugrenzen, sind Themen, die Sie in der strukturierten Körperbehandlung erforschen können. 

In einer Atmosphäre von Achtsamkeit, Annahme und Wertschätzung unterstütze ich Sie bei der endgültigen Verarbeitung und Integration auch schwieriger Erfahrungen. Nach und nach können so im Organismus gespeicherte Erinnerungen alter verdrängter Gefühle und Konflikte wieder hervortreten, gelöst und verarbeitet werden.

Ein tiefes Verständnis für sich selbst sowie Ihre Umwelt ermöglicht eine Aussöhnung mit zunächst schmerzhaften Erlebnissen und eine neue Art der Selbstachtung und Authentizität. Gebundene Energie wird hierbei freigesetzt und darf wieder frei fließen, dadurch können Sie mehr Freiheit und eine positive Lebensspannung genießen.

Durch neu erlernte Selbstregulation erhalten Sie Ihr inneres Gleichgewicht. Diese Ausgewogenheit von „Kopf‘‘ und „Bauch‘‘ ermöglicht Ihnen, wieder stärker in Kontakt mit Ihrer ursprünglichen frei fließenden Lebensenergie  und deren Ausdehnung zu kommen, sich in Ihrer Mitte zu fühlen und so ganz Ihrer eigenen inneren Wahrnehmung zu vertrauen.

Die Balance des zentralen und des vegetativen Nervensystems unterstützt sehr die Selbstheilungsmechanismen Ihres Organismus. Die neu entstehende innere Haltung positiver, inniger und tiefer Verbundenheit mit sich selbst und anderen ermöglicht es Ihnen, in sich selbst ein sicheres Zuhause zu finden, im Fluss zu sein mit Ihrer positiven Lebensenergie, Ihrer Freude und Ihrem Wohlgefühl.

Was ist alles möglich?