Biodynamische Massage, Craniosakraltherapie, Reflexzonen und weitere Manuelle Therapien

Biodynamische Massage

 

Die Biodynamische Massage geht, wie das Deep Draining, ebenfalls auf Gerda Boyesen zurück. Die Bandbreite meiner Arbeit reicht von balancierenden Entspannungs- und Wohlfühlmassagen bis hin zu intensiver Körperarbeit um Erlebnisse aus der präverbalen Zeit zugänglich zu machen. 

Die Qualität meiner Berührung variiert dabei von sanften Streichungen, über wellenförmige Lockerungen und Dehnungen bis hin zu festen Griffen.

Daher wirken die Massagen eben auch unterschiedlich - tief entspannend, belebend und vitalisierend oder ausgleichend und harmonisierend. Ob Sie gerne Ihre Rückenschmerzen lindern wollen, Ihre Beweglichkeit zurückerobern oder die freie Beweglichkeit Ihres Körpers steigern wollen- Erfahren Sie die wohltuende Wirkung der auf Sie speziell zugeschnittenen Massage am eigenen Leib!

Rückenschmerzen beheben.jpg
Wohltuende Berührung.jpg
Entspannung pur.jpg
Die heutige Ausprägung erhielt die Cranio-Sacrale Therapie im Wesentlichen durch den Osteopathen John E. Upledger mit dem Buch "Craniosacral Therapy" im Jahr 1983, die deutsche Übersetzung hat den Titel "Lehrbuch der Craniosacralen Therapie". Dort erklärt er seine Entdeckungen mit den Grundlagen der kraniosakralen Osteopathie, die er mit dem Cranio-Sakralen System weiterentwickelte.
Reflexzonentherapie

Der Londoner Neurologe Sir Henry Head (1861- 1940) entdeckte, dass innere Organe mit Hautarealen, die vom selben Rückenmarknerven versorgt werden, in Verbindung stehen. So können sich durch diese Reflexe Reizungen, Schädigungen oder Erkrankungen innerer Organe als Veränderungen, Überempfindlichkeit oder Schmerzen an zugehörigen Stellen auf der Haut äußern (z. B. die weithin bekannten Schmerzen im linken Arm bei Krankheiten der Herzkranzgefäße).
Die Reflexzonentherapie macht sich diese Nervenverbindungen zunutze, um wiederum über die Behandlung dieser Hautzonen auf die inneren Organe Einfluss zu nehmen. (So lässt sich auch die wohltuende Wirkung einer Wärmflasche auf dem Bauch erklären).

Die meist als sehr angenehm empfundene Behandlungen wie massieren, setzen von Wärme- und Kältereizen, Einreibungen, oder drücken bestimmter Punkte erfolgt größtenteils an den Füßen, aber auch an den Händen, am Rumpf oder am Kopf. Erleben Sie die heilsame Wirkung dieser Berührung!

Craniosakrale Therapie

 

Die Cranio- Sacral Therapie, Schädel- Kreuzbein Therapie oder auch Kraniosakrale Osteopathie ist eine ganzheitliche sanfte manuelle, also mit den Händen ausgeübte Therapie. Sie ist ein manuelles, also mit den Händen ausgeübtes Verfahren, das darauf abzielt, durch sehr achtsame und sanfte Handgriffe und Berührung Verspannungen und Verhärtungen in den verschiedenen Körpergeweben, sowie Blockaden aufzulösen und so die Beweglichkeit wiederherzustellen und die Selbstheilungskräfte zu unterstützen.

 

Gehirn und Rückenmark sind von einer Hülle, den Hirn- und Rückenmarkshäuten umgeben. Diese üben einerseits eine Schutzfunktion aus und gewährleistet andererseits die Zirkulation des darin enthaltenen sogenannten cerebrospinalen Flüssigkeit, des Liquors. Dieser hat die Aufgabe das Zentrale Nervensystem zu ernähren und vor Erschütterungen zu schützen. Durch Produktion und Absorption (Aufsaugen) des Liquors und die dadurch entstehenden Druckunterschiede im System kommt es zu Bewegungen der Duralmembran (Dura mater), die sich über Flüssigkeiten und Gewebe fortsetzt. Dieser Craniosakrale Rhythmus ist als Pulswelle für Geübte am ganzen Körper zu spüren und liefert sowohl diagnostische als auch therapeutische Informationen. Dieses Pulsieren, von Dr. W. G. Sutherland "Lebensatem/ primäre Atmung/ Breath of Life" genannt, ist direkt mit der Gewebeatmung des Zentralnervensystems verbunden, das wiederum die Lungenatmung und auch sämtliche Körperfunktionen reguliert. Er wird gleichzeitig über Hirn- und Rückenmarkflüssigkeit in alle Zellen des ganzen Körpers verteilt, wo er die heilenden und ordnenden Kräfte organisiert und damit für unsere Gesundheit sorgt.

Durch die Verbindung zum Nerven-, Muskel-, Skelett-, Gefäß-, Lymph-, Atmungs- und Hormonsystem, wird die Bewegung des Liquors beeinflusst und wirkt gleichzeitig wieder auf die anderen Systeme ein.

Durch verschiedene Ereignisse im Leben können diese Eigenbewegungen und der craniosacrale Rhythmus aus dem Gleichgewicht geraten. Stürze, Unfälle, Krankheiten oder Operationen können unsichtbare und vorerst vom Körper gut kompensierte Einengungen und Verklebungen im Gewebe hinterlassen. Kommt der Körper mit seiner Kompensationsfähigkeit an seine Grenzen, etwa in Zeiten von starkem Stress, zeigen sich dann Beschwerden und Schmerzen.
stones-3775964_1920.jpg
Balance und deren Auswirkung.jpg
Energetische Heilarbeit

 

Eine der ältesten Formen natürlichen Heilens wendet sich unserem Energiekörper zu.

So lange wir leben strömt in unseren Körpern Energie, Chi, Prana, oder auch Lebenskraft. Der ungehinderte Fluss dieser Lebensenergie sowie die störungsfreie Zirkulation dieser feinstofflichen Kraft durch Chakren (Energiezentren) und Meridiane (Energiestraßen) gewährleisten die Harmonie in der Energieverteilung, die für die Erhaltung von Gesundheit und Wohlbefinden unabdingbar ist. 
Durch das Erspüren und Auflösen eventuell vorhandener Blockaden und Stauungen kann unsere Lebenskraft wieder frei in alle Bereiche fließen, neue Lebenskraft einströmen und die Selbstheilung unterstützen und beschleunigen. Außerdem wird die Gesundheit gestärkt, Ausgeglichenheit und Gelassenheit gefördert. Innere Ruhe, Vitalität und ein neues Wohlgefühl dürfen sich ausbreiten!